Mika kommt ins Team

Fotograf Markus Zabel von Sio Motion aus Jena programmiert seine neue Website

Die Entwicklung der Storyline mit Mika ist wirklich crazy. Ursprünglich plante er nach seinem Schulabschluss lediglich, einen Blick in die Welt der Fotografie zu werfen und in ein paar Aufträge zu schnuppern, bevor sein IT-Studium beginnen sollte. Doch daraus entstand ein dreimonatiges Praktikum mit verrückten Jobs, und schließlich traf er die Entscheidung, sein eigenes Nebengewerbe zu gründen. Obwohl ich eigentlich wollte, dass er sich auf sein Studium konzentriert und gelegentlich Aufträge übernimmt, haben wir gestern intensiv über seine Zukunft als selbstständiger Content Creator gesprochen. Schnell fanden wir eine Lösung, die uns beide begeistert, und ich freue mich wirklich darauf, Mika ab sofort im Team begrüßen zu dürfen. Nach zehn Jahren bin ich nicht mehr allein, und wir arbeiten gerade an einer völlig neuen Zielgruppe, für die Mika zukünftig als Experte zur Verfügung stehen wird. Mehr Details dazu teilen wir mit, sobald alles bereit ist. Bis dahin, sagt einfach mal “Hallo” zu Mika!